Artikel

„Flüchtlingskrise“ – „Migrationswelle“ – „Willkommenskultur“

2. Juli 2019 | Von

Samstag, 23. November 2019, 16.30 Uhr Konferenzraum, EG Überlegungen zur Rolle von Medien in der Darstellung des Migrationsgeschehens Impulsvortrag von Dr. Mario Anastasiadis (Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn) Kaum ein Thema hat Politik, Medien und Gesellschaft zuletzt so herausgefordert wie die sog. „Flüchtlingskrise“. Der Vortrag will anhand von vier Themensträngen zur

[weiterlesen …]



Frauen von Medina

12. Juni 2019 | Von

Sonntag, 24.11.2019, 15 – 17 Uhr Der Islam kennt eine weitaus größere Bandbreite an Rollen, die Frauen in der Gesellschaft einnehmen können, als die heute bekannten und proklamierten. Bereits zu der Zeit Mohammeds gab es Frauen, die als Imaminnen gearbeitet haben, die mit in den Krieg gezogen sind oder die als Geschäftsfrauen sehr erfolgreich waren.

[weiterlesen …]



Matinée: „Integration und gesellschaftliche Konflikte“

12. Juni 2019 | Von

Sonntag, 24. November 2019, 11 – 13 Uhr, Großer Saal mit Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani, Universität Osnabrück „Das Integrationsparadox – Warum gelungene Integration zu mehr Konflikten führt“ Prof. Dr. Andreas Zick, Universität Bielefeld „Verlorene Mitte – Feindselige Zustände – Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2018/2019“ Begrüßung: Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn Moderation: Souad Lamroubal, Stabsstelle

[weiterlesen …]



Marcher!

11. Juni 2019 | Von

Samstag, 23. November 2019 18:30 Uhr, Konferenzraum, EG Infos zum Buch: Unter dem Titel “Marcher!” erschien im Mai dieses Jahres in Algerien ein Sammelband von Schriftstellerinnen und Schriftstellern zu den aktuellen Demonstrationen in Algier. Einer der Autoren* ist der Algerier Mohamed MAGANI, der dem deutschen Lesepublikum schon durch seine beiden Romane “Ästhetik des Metzgers” und

[weiterlesen …]



Unter dem Tschador meiner Mutter

27. Mai 2019 | Von

Lesung mit Behjat Mehdizadeh Sonntag, 24. November 2019, 14:00 Uhr Seminarraum, 1. OG Behjat Mehdizadeh wurde geboren in Kerman, einer Stadt am Rande der Wüste im Südosten von Persien. Sie ist Diplom Sozialarbeitern und Beraterin für interkulturelle Pädagogik und Kommunikation. Sie arbeitet als Coach für Biografie- und Erinnerungsarbeit und bietet Workshops und Fortbildungen an. Behjat Mehdizadeh

[weiterlesen …]