Startseite

  • 13. Bonner Buchmesse Migration
    Schirmherrschaft: Reem Alabali-Radovan, Staatsministerin beim Bundeskanzler und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Sehr geehrte Verleger*innen,Kolleg*innen in der Migrationsarbeit, die 13. Bonner Buchmesse Migration findet vom 04.11. bis zum 06.11.2022 unter dem Thema „Was ist Heimat“ im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland statt. Wir ermöglichen Verlagen und Institutionen der Migrationsarbeit verschiedene Arten

    [weiterlesen …]
  • Vielfalt gestaltet und Demokratie gelebt
    12. Bonner Buchmesse Migration wurde ein voller Erfolg Bericht von Bartosz Bzowski Vier Tage lang, vom 21. bis zum 24. November 2019, öffnete die 12. Bonner Buchmesse Migration im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ihre Tore. Vorbereitet und durchgeführt wurde sie, wie auch sonst alle zwei Jahre, von der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit (EMFA)

    [weiterlesen …]
  • Berichterstattung über unsere Buchmesse
    Kaktus Münster e.V. / Radio Kaktus im Bürgerfunk präsentiert eine ausführliche Berichterstattung über die 12. Bonner Buchmesse Migration. Hier finden Sie den Link zum kurzen, ersten Bericht auf YouTube: Und hier finden Sie den ersten Teil der langen Berichterstattung bei NRWision:
  • Wir sind in sozialen Netzwerken vertreten!
    Die 12. Bonner Buchmesse Migration kann auch in Social Media verfolgt werden: Facebook Twitter Instagram Herzliche Einladung!!!  
  • Kampagne – Anonymer Krankenschein
    Samstag, 23. November 2019 17 – 18 Uhr Seminarraum 1. OG Schätzungen zufolge haben hunderttausende Menschen in Deutschland keinen ausreichenden Zugang zu medizinischer Versorgung. Besonders betroffen sind Menschen ohne Papiere. Ihnen steht eine medizinische Versorgung nach Asylbewerberleistungsgesetz zu, aber aus Angst vor Abschiebung nehmen sie diese nicht in Anspruch, da die Sozialämter dazu verpflichtet sind,

    [weiterlesen …]
  • Lesung: „Das Loch, Georgien im Umbruch“ von David Schemoqmedeli
    Zweisprachige Lesung, Georgisch-Deutsch Samstag, 23.11.2019, 14.30-16.30 Uhr, Seminarraum, 1. OG Der Lyriker und Prosaist David Schemoqmedeli wird über emotionale Umbrüche in der Gesellschaft berichten. Herr David Schemoqmedeli gehört zu den namenhaftesten Schriftstellern von Georgiens Moderne. Er ist aber auch der Vorsitzende der Schota-Rustaweli-Literaturgesellschaft Georgiens, Sekretär des georgischen Schriftsteller-Verbandes, Verleger, Redakteur und mehrfach prämierter Autor. In

    [weiterlesen …]
  • The Poetry Project: Stimmen der Hoffnung
    ENTFÄLLT!!!