Startseite

  • Vielfalt gestaltet und Demokratie gelebt
    12. Bonner Buchmesse Migration wurde ein voller Erfolg Bericht von Bartosz Bzowski Vier Tage lang, vom 21. bis zum 24. November 2019, öffnete die 12. Bonner Buchmesse Migration im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ihre Tore. Vorbereitet und durchgeführt wurde sie, wie auch sonst alle zwei Jahre, von der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit (EMFA)

    [weiterlesen …]
  • 12. Bonner Buchmesse Migration: „Vielfalt gestalten – Demokratie leben“
    21. bis 24. November 2019 im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn Schirmherrschaft: Annette Widmann-Mauz, Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Überall – in wissenschaftlichen Institutionen, sozialen Vereinen und bürgerschaftlichen Initiativen, als Autoren in Verlagen oder als einzelne Ehrenamtliche – engagieren sich Menschen in den bewegten Themenfeldern Migration, Flucht

    [weiterlesen …]
  • Giorgia Sogos: Simone Weil. Private Überlegungen
    Im vorliegenden Buch werden das Denken, das Glauben und das Handeln der größten Philosophin des 20. Jahrhunderts, Simone Weil, mit denen meines Urgroßvaters verglichen, dem Intellektuellen Dante Wiquel, einer der emblematischsten und einzigartigsten Persönlichkeiten meiner Familie. Beide Nachkommen von Karl Marx, Simone und Dante, traten in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts als echte Kämpfer

    [weiterlesen …]
  • Alpan Sagsöz – The Group: Die coolste Band vom Bosporus
    In der Metropole Istanbul führen Muso (Katze) und Ömer (Hund) ein wunderbares Straßenleben, immer auf der Suche nach ein paar Fischgräten und einem Stück Fleisch. Außerdem träumen sie davon, einmal als allerberühmteste Band in Istanbul ganz groß rauszukommen. Die berüchtigte Konkurrenz-Band J34 hat hierbei aber ein Wörtchen mitzureden. Sie haben schon eine beachtliche Fangemeinde erspielt.

    [weiterlesen …]
  • Rheinschau: Das neue Netzwerk Literatur Rheinland
    Das Rheinland hat viele spannende Seiten – wir schlagen sie für euch auf: Mit einem großem Lesewochenende in sieben Städten entlang des Rheins stellt sich das neue Netzwerk Literatur Rheinland zusammen mit seinen Mitgliedern vor. Zwischen Bonn und Kleve zeigen wir, was Literatur alles kann – von der Lyrik-Lesung über den Poetry-Slam bis hin zum

    [weiterlesen …]
  • Anmeldeverfahren
    zur 13. Bonner Buchmesse Migration 2022   Sehr geehrte Verleger*innen,Kolleg*innen in der Migrationsarbeit, die 13. Bonner Buchmesse Migration findet vom 04.11. bis zum 06.11.2022 unter dem Thema „Was ist Heimat“ im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland statt. Wir ermöglichen Verlagen und Institutionen der Migrationsarbeit verschiedene Arten der Teilnahme und Mitwirkung: · Sie bauen am

    [weiterlesen …]
  • Grußwort zur 13. Bonner Buchmesse Migration
    Reen Alabali-Radovan, Staatsministerin beim Bundeskanzler und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration “Was ist Heimat?”, fragt die Buchmesse in diesem Jahr. Mit Heimat verbindet jeder Mensch etwas anderes, weil sie etwas sehr Persönliches ist. Für die einen ist Heimat vielleicht ein Ort der Kindheit, das eigene Zuhause, ein religiöses Fest oder Musik. Für

    [weiterlesen …]
  • Berichterstattung über unsere Buchmesse
    Kaktus Münster e.V. / Radio Kaktus im Bürgerfunk präsentiert eine ausführliche Berichterstattung über die 12. Bonner Buchmesse Migration. Hier finden Sie den Link zum kurzen, ersten Bericht auf YouTube: Und hier finden Sie den ersten Teil der langen Berichterstattung bei NRWision:
  • Wir sind in sozialen Netzwerken vertreten!
    Die 12. Bonner Buchmesse Migration kann auch in Social Media verfolgt werden: Facebook Twitter Instagram Herzliche Einladung!!!  
  • Kampagne – Anonymer Krankenschein
    Samstag, 23. November 2019 17 – 18 Uhr Seminarraum 1. OG Schätzungen zufolge haben hunderttausende Menschen in Deutschland keinen ausreichenden Zugang zu medizinischer Versorgung. Besonders betroffen sind Menschen ohne Papiere. Ihnen steht eine medizinische Versorgung nach Asylbewerberleistungsgesetz zu, aber aus Angst vor Abschiebung nehmen sie diese nicht in Anspruch, da die Sozialämter dazu verpflichtet sind,

    [weiterlesen …]
  • Lesung: „Das Loch, Georgien im Umbruch“ von David Schemoqmedeli
    Zweisprachige Lesung, Georgisch-Deutsch Samstag, 23.11.2019, 14.30-16.30 Uhr, Seminarraum, 1. OG Der Lyriker und Prosaist David Schemoqmedeli wird über emotionale Umbrüche in der Gesellschaft berichten. Herr David Schemoqmedeli gehört zu den namenhaftesten Schriftstellern von Georgiens Moderne. Er ist aber auch der Vorsitzende der Schota-Rustaweli-Literaturgesellschaft Georgiens, Sekretär des georgischen Schriftsteller-Verbandes, Verleger, Redakteur und mehrfach prämierter Autor. In

    [weiterlesen …]
  • The Poetry Project: Stimmen der Hoffnung
    ENTFÄLLT!!!