Artikel

“Su gibi aziz ol: sei wie das Wasser heilig und wertvoll”

5. November 2015 | Von

  Fachtagung »Natur und Umwelt im Alevitentum« Freitag, 20.11.2015, 15.30 bis 20.30 Uhr Haus der Geschichte, Konferenzraum Die unorthodoxe, liberale Glaubens- und Kulturgemeinschaft der anatolischen Aleviten befindet sich – insbesondere in Deutschland – nach Zeiten von Angst und Verfolgung in ihrem Herkunftsland Türkei in einem optimistischen Prozess der Selbstvergewisserung. Deshalb gibt es unter vielen ihrer

[weiterlesen …]



Maria Braig: “Nennen wir sie Eugenie”

5. November 2015 | Von

Autorenlesung Eugenie steht für viele Flüchtlinge mit ähnlichen und doch immer ganz persönlichen Schicksalen. Die Grundzüge ihrer Geschichte sind einem realen „Fall“ entliehen. Eugenie lebt im Senegal, sie liebt eine Frau, mit der sie eine heimliche Beziehung führt, da im Senegal Homosexualität unter Strafe steht. Als ihre Eltern sie mit einem älteren Mann verheiraten wollen

[weiterlesen …]



10. Bonner Buchmesse Migration „GrenzenLos – Vielfalt leben“ vom 19. – 22. November 2015

5. November 2015 | Von

Unter dem Motto „GrenzenLos – Vielfalt leben“ öffnet die 10. Bonner Buchmesse Migration vom 19.- 22. November 2015 ihre Tore im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Vier Tage lang präsentiert ein großes Netzwerk interkultureller Akteure ein umfangreiches Programm zum Themenfeld Migration. Die feierliche Eröffnung des zehnten Jubiläums findet am 19.11.2015 um 18.00 Uhr  im Haus der

[weiterlesen …]



»GrenzenLos – Vielfalt leben«: Preisverleihung zum Literaturwettbewerb

5. November 2015 | Von

Im Rahmen der 10. Bonner Buchmesse Migration möchten wir Sie auf die folgende Veranstaltung hinweisen: Bereits im Vorfeld der 10. Bonner Buchmesse Migration wurden AutorInnen aus aller Welt dazu aufgerufen ihre Texte zum bundesweiten Literaturwettbewerb unter dem Motto »GrenzenLos – Vielfalt« leben einzureichen. Eine ausgewählte Jury hat die treffendsten Texte zur Publikation und Prämierung ausgewählt.

[weiterlesen …]



Die Kurden in Syrien, eine Minderheit gefangen im brutalen Bürgerkrieg

5. November 2015 | Von

Im Rahmen der 10. Bonner Buchmesse Migration möchten wir Sie auf die folgende Veranstaltung hinweisen: Lesung und Podiumsdiskussion mit: Helim Yusiv  (*1967 in der kurdischen Stadt Amude, Syrien) Durch seinen in der syrischen Literatur völlig neuen Stil hat er sich schon früh einen Namen gemacht. Auch in der kurdischen Literatur gilt er als eine feste

[weiterlesen …]