“Imbo-Dancer”, ASA, Minalda Da Silveira Pascoal,

14. Mai 2019 | Kategorie: Artikel

Samstag, 23. November 2019, 17:45 Uhr
Großer Saal

Die atemberaubende Körpersprache der jungen Tänzer und Tänzerinnen zu schnellen Musikrhythmen ist mitreißend. Die Tanzgruppe “Imbo-Dancers besteht aus Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen Nationen. Sie hat ihre Anfänge in der Tanz-, Theater- und Musikgruppe “B-Stars” vom Verein Ausbildung statt Abschiebung (AsA) e.V. in Bad Godesberg. Der Name “Imbo” leitet sich vom portugiesischen Wort “Imbondeiro” ab, was übersetzt Baobab bedeutet. Der Baobab ist ein sehr alter Baum, der in vielen Ländern Afrikas zu finden ist. Er ist der größte Baum der Welt und wird oft als Baum des Lebens bezeichnet, da Menschen und Tiere sich von diesem Baum ernähren können.

Mit ihren Aufführungen will die Gruppe viele verschiedene Bevölkerungsgruppen erreichen und als Vorbilder für andere Jugendliche mit Migrationshintergrund und für junge Geflüchtete dienen. Sie präsentieren Hip-Hop und Afrikanischen Tanz (Kuduro, Afro-Beat, Afro-Pop, Afrotraditional). Die Gruppe wird geleitet von Minalda Da Silveira Pascoal. Sie flüchtete als Kind aus Angola. Beim Verein Ausbildung statt Abschiebung e.V. lernte sie Deutsch. Als Erwachsene leitete sie dort eine Bühnenwerkstatt sowie das Kulturprojekt “Brücken bauen”. Momentan konzentriert sich die Mutter von zwei Kindern auf ihren Studienabschluss.

Kommentare sind geschlossen