„Nationalität? Vielfalt…“

17. September 2019 | Kategorie: Artikel

Preisverleihung zum Literaturwettbewerb im Rahmen 12. Bonner Buchmesse Migration

Samstag, 23. November 2019, 15:30 Uhr, Großer Saal

Bereits im Vorfeld der 12. Bonner Buchmesse Migration wurden Autorin*innen in deutschsprachigen Raum aufgerufen, ihre Geschichten zum bundesweiten Literaturwettbewerb unter dem Motto „Nationalität? Vielfalt…“.   einzureichen.

Eine ausgewählte Jury hat die zu diesem Thema am zutreffendsten Texte zur Publikation und Prämierung ausgewählt. In der Preisverleihung werden die Autorin*innen  der jeweiligen Plätze 1-3 aus ihren literarisch verarbeiteten Auseinandersetzungen mit dem Phänomen „Nationalität? Vielfalt…“.   in  all seinen Erscheinungsformen lesen.
Dabei sollen die Themen Flucht und Integration der Geflüchteten sowie die Sichtweisen der Akteure aus der Aufnahme- und Migrationsgesellschaft  unter  religiösen und kulturellen Aspekten bearbeitet werden.  Gerade in unserer heutigen Zeit, in der Demokratien in Europa, auch in Deutschland, durch totalitäre und rechtsradikale Bewegungen in Frage gestellt werden, ist die Stärkung der Demokratie auch in dieser Hinsicht von großer Bedeutung.

Denn nicht nur territoriale Grenzen markieren Wirkungsräume; es sind auch die kulturellen und persönlichen Grenzen, auf die wir treffen – Grenzen, die so unterschiedlich wie die Menschen selbst. Insbesondere im Bereich der Migration können Assoziationen bei dem Motto „Vielfalt gestalten– Demokratie leben“ sehr unterschiedlich und vielfältig sein.

So stellen Demokratie und Freiheit im Geiste und in der Mobilität für viele Menschen noch lange keine Selbstverständlichkeit dar. Dies gilt auch für viele Menschen, die in einer Demokratie geboren und aufgewachsen sind.

Die Veranstaltung wird moderiert von: Dr. Jürgen August Alt

Die Jury:
Dr. Jürgen August Alt
Dr. Roberto Di Bella
Ulrich Bergmann
PD.Dr. Hıdır Çelik
J. Michael Fischell
Dr. Georg Schwikart
Petra Anna Siebert
Almut Schubert
Michael Tonfeld

Kommentare sind geschlossen