Interreligiöses Podium

14. Mai 2019 | Kategorie: Artikel

Sonntag, 24. November 2019, 13:30 Uhr
Großer Saal

Thema: „Religion und Demokratie“

Was haben Religion und Demokratie miteinander zu tun? Sind Religionsgemeinschaften nicht viel mehr autoritäre Organisationen, in denen Tradition, Heilige Schrift und Hierarchie oder gar Gott persönlich sagen, wo es langgeht? Oder hat Demokratie, sei es in der Form der Mehrheitsentscheidung, sie es in der Form der Konsensfindung auch einen Platz in ihnen? Und wie stehen Religionen zu demokratischen Gesellschaften, in denen sie nicht den Ton angeben sondern Akteure neben anderen sind, mit denen sie sich arrangieren müssen? Sind Religion und säkulare Demokratie kompatibel oder widersprechen sie einander? Und wie stehen Religion und Demokratie zur freien Wahl der je eigenen Kleidung?

Teilnehmer*innen:
Ayfer Dagdemir – AnqA Verein für Transkulturelle Bildung
Dr. Helia Daubach oder Claudia Mohadjeri – Bahá’í-Gemeinde Bonn
Dr. Aziz Fooladvand – Einzelmitglied im IFN, Islamwissenschaftler, muslimischer Religionslehrer
Ruth Kühn – Christlich-Islamischer Gesprächskreis Siegburg
Bhante Batuwangala Samiddhi – theravada-buddhistischer Mönch, Samdhi e.V.
Gregor Sattler – Universal Peace Federation, IFN-Sprecher
Dr. Michael A. Schmiedel – Religions for Peace u.a., Religionswissenschaftler, IFN-Sprecher

Moderation:
Monika Winkelmann – Zen-Peacemaker, IFN-Sprecherin

Kommentare sind geschlossen