Frauen – Flucht – Vertreibung

5. Oktober 2017 | Kategorie: Aktuelles

Frauen – Flucht – Vertreibung

Die Schutzsuchenden

 

Maren Pfeiffer, Schauspielerin und Regisseurin, und Hidir Eren Ҫelik, Schriftsteller und Poet, gestalten diese Veranstaltung. In einer szenischen Lesung werden Auszüge aus der über 2000 Jahre alten griechischen Tragödie „Die Schutzsuchenden“ (Aischylos) von Maren Pfeiffer vorgetragen. Diese Texte werden in Zusammenhang gestellt mit Ҫeliks Gedichten aus der Gegenwart. Die Zeitlosigkeit des Kampfes von Frauen für ihre Selbstbestimmung wird ebenso eindrucksvoll dargestellt, wie ihre existenzielle Bedrohung durch Krieg, Verfolgung und Vertreibung.

 

Im Anschluss an die Lesungen stehen Maren Pfeiffer, Hidir Eren Ҫelik und Almut Schubert von der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit EMFA für ein Gespräch zur Verfügung.

 

Veranstalter: AK Menschen ohne Papiere, Flüchtlingshilfe Bonn e.V.Hidir, Celik, Bonner Köpfe

MarenPfeifferportratblau

Bildrechte: Jürgen Eiskamp

 

Weitere Informationen und links zu den veranstaltenden Organisationen finden Sie auf der Buchmessen-Webseite

 

https://www.integration-in-bonn.de/fileadmin/user_upload/Redaktion/Migranet_Arbeitskreise/Selbstdarstellung_Arbeitskreis_Menschen_ohne_Papiere_Feb_2015.pdf

 

save-me-bonn.de Unser Verein

www.migration-bonn.de


Datum: Freitag, 24. November 2017
Uhrzeit: 18:00 – 19:30
Ort: Atelier, Haus der Geschichte

Kommentare sind geschlossen